Sind gute Manieren immer noch zu beachten?

Eigentlich kam diese Frage von einer Kundin, die zum Thema „Bewerben“ beraten wurde. Da ich die Frage von allgemeinem Interesse fand, publiziere ich hier einen Auszug unseres Gesprächs.

Benimmregeln sind etabliert worden, um einen Konsens der Kommunikation zwischen den Mitgliedern einer Sozialgruppe zu erleichtern. Dies bedeutet nicht, diese Mitglieder zu bevormunden oder gar einzuschränken, sondern die Kommunikation und Herkunft einer Person so zu gestalten, dass andere Personen unausgesprochene Botschaften besser verstehen.

Der freundliche Handdruck unser Gesellschaft ist nicht überall akzeptabel und so ist es auch in unserer multikulturellen Gesellschaft erforderlich, dass man sich nach gewissen Regeln benimmt, um besser integriert zu werden.

Dies ermöglicht den Erfolg im privaten wie auch beruflichen Bereich. Einige Regel sind lediglich aus dem Alltag entstanden, andere um das Benehmen anderer Völker als sozialfremd zu klassifizieren (Ausgrenzung). Das selbe gilt für Mode und die Sprache.

Wir sollten uns immer nach der Gruppe richten, dies ist Teil unser Evolution, nichts neues!

Schreibe einen Kommentar