Poesieinstallation am Hans-Mielich-Platz

Wenn ich den Ruf einer Aufgabe höre,
Existiert für mich keine Hürde,
Motiviert ist mein Geist, der auf Mut schwöre,
Meine Freude auf jegliche Bürde.


Deutschland im Sommer ist fast zu warm für mein Empfinden.

Trotzdem meiner Nachbarn, der Aktion gegen die Schließung der Diabetes Abteilung in den Krankenhäusern und für eine Diabetes Sportgruppe, und ich, mit meiner Isaraktion, uns auf Jagd nach Unterschriften gemacht.

Die Zelte waren bereits um 14:00 pünktlich montiert und warteten auf das Publikum, der sich um den Bewirtungsstand inspizierte.

Zugegeben war den ersten Vortrag etwas zu deftig für meinen Geschmack und einige Gäste bestätigten mein Empfinden und suchten schnell das Weite.

Wenn man auf eine Bühne steigt, sollte man etwas an das Publikum bieten, was auch die Augen gefällt. Schlechte Garderobe ist selten eine gute Option.

Ich verstehe, dass viele Frauen haben eine Aversion gegen Schminke, aber die Bühne erfordert auch Rücksicht auf Beleuchtung und Farben.

Mein Stand mit den Überschrift „Dreck, Lärm & Gestank an der Isar“ wurde stark besucht, was mich zum Teil keine längeren Gespräche erlaubte.

Mehr als hundert Personen haben meine Listen gewürdigt und mich um Ausdauer gebeten.

Insbesondere bedanke ich mich bei Melly Kieweg (parteilose von den Grünen), für meinen Platz in dieser Veranstaltung. Ohne Ihre Hilfe wäre mir kaum möglich so viel zu erreichen. Sie ist auch Mitglied der Bezirksausschuss 18 Untergiesing Harlaching.

Frau Melly Kieweg ist sehr engagiert in das Projekt „Mehr Platz zum Leben„.
Die spätere Beiträge auf der Bühne waren wirklich sehenswert. Indische Musik und Tanz mit Kindern und mit Frauen waren ein Augenschmaus.

Ich war von den Fragen der Kleider fasziniert und kann nur empfehlen, nächstes Mal diese Veranstaltung nicht zu verpassen.

Isar Müll 20150726_04

Meine Sommergrippe erlaubte mir nur bis 20:00 dort zu sein, aber die Veranstaltung ging ordnungsgemäß bis 22:00.

Aber nächstes Mal werde ich bestimmt, mit meine nächste Aktion für die Anwohner von München, dabei sein.

Schreibe einen Kommentar