Pinnacle Studio Ultimate wurde fast kaputt umprogrammiert

Sind auch Sie Leid nicht funktionierende Software zu kaufen?

Pinnacle Studio 18 Ultimate hat ein Problem beim Exportieren auf YouTube, bei schnell Klicken, eigene Plug-Ins zu benutzen oder gar manche Filme zu exportieren auf DVD.

Ich habe nach vielen Beschwerden ein Update der Version 17 durchgeführt und eine seelenlose Frau auf der anderen Seite der Leitung sprach in monotonem Sing-Sang „Sie müssen auf die Version 18 umsteigen“. Es war mir nicht möglich zu erraten, dass die Dame nur einer Vorlage vorgelesen hatte. Dies habe ich nur später bemerkt.

Nun kaufte ich die Version 18 und installierte diese neben der Version 17. Dies geschieht, weil die Programmierer des Updates keine Ahnung von Software Roadmap haben und so, sie aktualisieren nichts, sie machen lediglich ein neues Produkt.

Die seelenlose Stimme las weiter und gab mir auch zu verstehen, dass nach dem Einkauf hätte ich dann 14 Tage kostenloser Support. Wenn ich meine Gutgläubigkeit im Nachhinein betrachte, verstehe ich, wieso so vielen Personen an Religionen glauben. Es wird nur etwas versprochen und von einem Paradies geredet, wo Software funktioniert und ein Support-Service existiert gesprochen und prompt leuchten die Augen des Gläubigen, der sofort Geld dann spendiert.

So war ich da mit der Version 18. Die Probleme waren die Gleiche. Bei den Ersten bis Sagen wir drei Hochladeprozesse, funktioniert, und dann nicht mehr. Voller Glauben an die Ehrlichkeit der Softwarehersteller wandte ich mich an das Support-Telefon. Erstaune! Dort traf ich auf eine neue seelenlose Stimme, die auf eine deutsche ähnliche Aussprache gab mir zusammengefasst zu verstehen, dass ich sollte, einen neuen Computer kaufen, da das Deinstallationsprogramm nicht genau arbeitete und die Einträge in der Registry nicht alle nach der Deinstallation verschwinden, daher wäre auch sie nicht in der Lage mich zu unterstützen.

Ich sollte auch erwähnen, dass 14-tägigen kostenlosen Support reicht nicht Mal um zwei E-Mails zu wechseln, da meine Frage wurde auch nach 28 Tagen nicht beantwortet und das Problem überall ins Internet als ungelöst dokumentiert war, bat um einen Preisnachlass.

Auch dies kann das Unternehmen COREL nicht anbieten. Einen remote Zugriff kann der Support (im XXI Jh.) nicht durchführen, um das Problem zu verstehen. Die Wissensdatenbank von COREL ist ein schamloses Ausweichen des Problems, der immer dazu führt, dass der Anwender Schuld sei, so etwas achtlos gekauft zu haben.

Sie bieten eine fehlerhafte Software. Laut Gesetz kann man eine Software nicht zurückgeben und Support wird auch nicht angeboten.

Ich kann meinen Lesern nur dazu dringend raten, diese Software auf gar keinen Fall zu kaufen, bis eine glaubhafte Korrektur von COREL geliefert wird, die klar von vielen Anwendern bestätigt wird.

Schreibe einen Kommentar