Jazz – eine Leidenschaft, die alle Sinne bewegt

Der Jazz (als Musikstil) hat seinen Ursprung um 1900. Diese eigenwillige Musikrichtung entstand in den Südstaaten der USA. Hauptsächlich Afroamerikaner brachten dieses Musikgenre hervor.

Der Jazz wurde im Laufe der Jahre immer weiterentwickelt und heute zählen auch Musikformen dazu, die mit der eigentlichen Tradition des Jazz nichts mehr zu tun haben.

Der Jazz wurde immer als ein Pendant zu der europäischen klassischen Musik verstanden und das ist auch heute noch der Fall. Da der Jazz sehr frei gestaltet werden kann, hat er auch anderen Musikrichtungen die Möglichkeit gegeben, sich zu entfalten.

Wer nun ein Fan des Jazz ist, der wird nicht nur die begabtesten – mittlerweile auch weiße Musiker – bewundern. Die Fertigkeiten und der Rhythmus, der vom Jazz verlangt wird, sind einfach mit keiner anderen Richtung zu vergleichen. Echte Fans wissen nicht nur, wann ihr Lieblingsjazzer auftritt und haben seine Platten, sondern sie verbinden ihre Liebe zur Musik auch mit der Inneneinrichtung des Heims. Es stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung. Farbliche Anpassungen, Kunstobjekte, die sofort an den Jazz erinnern. Darunter fallen auch Statuen, die ein besonderes Highlight werden.

Beim Jazz sind sämtliche Musikinstrumente im Einsatz und es gibt neben der instrumentalen Version auch die gesungenen Stücke. Eine Bronze Statue, die eine Sängerin zeigt, mit einem Standmikrofon und dem typischen Aussehen einer Jazzsängerin, könnte beispielsweise ein Ausdruck der Zugehörigkeit und der Hingabe zum Jazz sein. Man könnte sich sogar eine ganze Band zusammenstellen. Ein Saxofonspieler, der in Aktion in Bronze gebannt ist. Einen Trompeter, einen Clarinettenspieler oder einen Gitarristen. So hat jeder die Möglichkeit sein Lieblingsinstrument in Form einer Statue als Wohnaccessoire zu erstehen und damit das Gefühl eines besonderen Ambientes verstärken.

Der Bass und das Schlagzeug sind ebenfalls unausweichliche Instrumente, die den Jazz ausmachen. Diese enorme Leidenschaft, welche mit der Musik zum Ausdruck kommt, ist nicht zu vergleichen. Jazzmusiker haben eine Ausstrahlung, die in keiner anderen Musikrichtung derart auf den Menschen wirkt. Sie scheinen mit Herzblut und tiefster innerer Überzeugung sich dieser Musik hinzugeben.

Jeder kann sich dieses Gefühl Tag für Tag bereiten. Mit dem eigenen individuellen Wohnambiente und den passenden Dekorationen kann eine Wohnung mit einem derartigen Charme ausgestattet werden, das selbst Nicht-Jazzfans davon berührt werden. Es wird eine Leidenschaft dargestellt, die alle Sinne berührt. Entsprechende Innengestaltungen und passende Farben sowie Möbel runden das Gesamterscheinungsbild perfekt ab. Jeder kann somit sein eigenes Heim gestalten, wie er es am liebsten hat und wo er sich am wohlsten fühlt.

Der Jazz ist hier nur eine Möglichkeit, um zum Ausdruck zu kommen.

Schreibe einen Kommentar