Ein Traumleben muss nicht nur ein Traum bleiben

Sie war eine IT-Technikerin und arbeitete hart. Tag ein, Tag aus. Grau über Grau umrandete ihr Alltag, und ließ nur einige Funken von einem bunten Traum durch. So entschied sie sich dann ihr Geschäftsleben hinter sich zu lassen und wurde zur Kapitänin in der Karibik. Doch ist sie nicht zur Piratin geworden aber ihr Herz spürt die wilde Freiheit.

Es sind mehr als fünfzehn Jahren, als meine Freundin Maryetka Deutschland verlies. Sie segelte rund um die Welt. Allein und ohne Männer die sie kommandierten. Wie sie bestätigte, dies änderte auch ihre Haltung im Leben. Sie reparierte ihr Boot wenn es sein musste, sie trotzte dem Sturm allein und als Matrosen waren nur zwei liebevolle Hunde dabei.

In ihre Abenteuer lernte sie viele Völker kennen. Doch die Paradies Inseln sind nicht so Sorgenfrei wie man es aus Hollywood Filmen kennt. Rassismus, Frauenfeindlichkeit oder Neid der Hafenbewohner begleiteten sie vom Hafen zu Hafen. Ihr erstes Buch wurde bereits ausverkauft.

Auch der muslimische Einstellung Hunden gegenüber hat das Leben eines ihren Hunde gekostet. Wie ich mit ihr überein war, es ist eine Schande ein Mensch zu sein. Wir erfinden mächtige Göttern und schmücken diese mit der Wort Liebe aus, doch davon haben Tiere und Umwelt nichts. Diese Erfahrung zeigte, dass auch im Paradies Unerwartetes lauert und sie lernte daraus eine gesunde Skepsis zu pflegen. Auf den Inseln sagten ihr manche Männern, dass mit ihr als Ehefrau, wurden sie nicht mehr arbeiten müssen. Sie lehnte Grazie voll ein so einseitiges Angebot ab. Dies bestätigt uns, dass für die Gleichstellung der Frauen in der Gesellschaft noch einige Generationen kommen müssen, aber es ist noch Hoffnung da.

Der Anfang war voller Überraschungen und nicht immer positiv, wie erwartet. Doch diese Hürden zeigten, wie man sein Traum gestalten kann und vor allem, wie der heutige Erfolg auf eine feste Basis sitzt.
Die Reise mit der Little Mermaid, wie ihr Boot hieß, finden Interessenten unter http://www.sioc.no/mermaid/.

Ich fand ihre Geschichte eine Motivation für heranwachsende Mädchen und ein Zeichen, dass Träume wahr werden können. Ich bin nah am Strand geboren und lebe mein Traum in München aus, aber ich hoffe, meine Leser finden in diesen Artikel eine Motivation, ihren Träumen nachzugehen.

Jetzt in eine zweite Phase in ihr Leben, ist der Weltumsegelung vorbei und nach fünfzehn Jahren auf eigene Füße bietet sie an Reisende in die Karibik, ihr Erfahrung und Gastfreundschaft an. Sie kann aus ihre Leben als Kapitän den Gast den besten Empfang geben. Sie finden das Angebot von ihr unter www.jaim.fr. Sie spricht fließend Deutsch, Englisch und Französisch.

Sie achtet auf die Umwelt und in ihr Tagesausflug können Gäste die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region erleben und das Beste vom Martinique besichtigen.

Sollten Sie Fragen über Martinique, der Karibik, Unterkunft, Restaurant oder Einkaufsmöglichkeiten haben, ist sie meine beste Empfehlung.

Ihr Tagesausflug ist auch bei Services wie Tripadvisor empfohlen, wie auch bei einigen internationallen Frauenvereine.

Schreibe einen Kommentar