Die größte Open Air Toilette Münchens lädt ein

Wir arbeiten, wir putzen unseren Häusern und wir bezahlen unsere Steuern, doch unser Recht auf Ruhe wird uns nicht gegönnt. Wir dürfen nicht mehr an der Isar feiern, weil die Scherben und Müllreste unserer Feierlust verderben können. Erholung, bei einem Gestank von Urin begleitet von gequälten Musikanlagen, die jegliche Naturgeräusche übertönen, zu suchen erfordert mehr als Meditation. Es erfordert Stumpfheit!

Heute schlief ich erst um 4:30 wieder ein, da seit um 2:00 die Party People aus irgendeinem Grund im Wald an den Isarufern schreiend laufen müssen. Die Polizei anzurufen wäre lächerlich, da bei der Dunkelheit jemand suchen zu wollen ist nicht möglich.

Isar Elend 20150801_01Isar Elend 20150801_05Isar Elend 20150801_03Isar Elend 20150801_02

Der Vollmond war bereits müde in der Ferne gerückt und so war auch nicht mehr draußen zu betrachten. Wenn man bei der Wärme noch den Fenstern schließen muss, man kann zwar etwas Ruhe haben, aber man fühlt sich, als wurde man ersticken. Zwischen Ersticken und sinnloses Gebrabbel von Besoffenen entschied ich mich wieder fernzusehen und hoffen, dass die Party irgendwann ein Ende findet oder die Müdigkeit mir endlich etwas Schlaf ermöglicht.

Um 5:00 könnte ich endlich schlafen, bis die christlichen Glocken dem 8:00 verkündeten, einige Gäste, die offensichtlich im Wald schliefen, schlurften ihre Füße und dabei trugen ausgeleerten Bierkasten zu parkenden Autos.

Isar Elend 20150801_06 Isar Elend 20150801_07 Isar Elend 20150801_08 Isar Elend 20150801_09

Da kam mein Nachbar und bat mich einige Aufnahmen zu machen, über das absolute Elend, den wir diesen Sommer erlebt haben.

Bierbänke sind im Park verboten. Ebenfalls das hereinfahren von Autos, wie be- und entladen. Leider hier, wie man von Deutschland zu erwarten ist, sind die Zuständigkeiten nicht geklärt und so wird es auch nicht beaufsichtigt. Die Polizei ist nicht dafür zuständig. Die Firma Securitas ist für das Gebiet nicht beauftragt und das Ordnungsamt geht zum Feierabend am Freitag um 12:00. Prost und Mahlzeit!

Isar Elend 20150801_10 Isar Elend 20150801_20 Isar Elend 20150801_21 Isar Elend 20150801_27

Wir die Bewohner bleiben jedoch hier und versuchen auf unsere Lage aufmerksam zu machen. Einige junge Politikerinnen und andere weniger junge erklärten, dass sie lieber feiern möchten. Wie einige bestimmt wissen, ich komme aus Brasilien und dort, Politiker, die nur nach eigenen Gutdünken Entscheidungen treffen, nennen wir Diktator. Solchen Politikern dürfen weder regieren, noch dürfen die Chance bekommen, Einfluss in eine Regierung zu bekommen, da das Ergebnis offensichtlich sehr einseitig ist.

Wir haben bisher vertraut, dass die Vertreter der Hauptstadt München für uns sprechen könnten. Doch wenn Sie diese Fotos hier sehen, und der Haufen Beschwerden, die sich in diesen Sommer gesammelt haben, sollten Sie sich überlegen, wer wirklich Ihre Interesse vertreten darf.

Der Stadt München sinkt mehr und mehr in Schulden für eine nicht zu sättigen Gesellschaft der Service Abholer.

Sind wir uns bewusst, welche Konsequenzen die nächste Generation tragen wird?

Schreibe einen Kommentar